Todesfälle in den Alpen

Zum Thema Bergunfälle: Am Sonntag sollen in den Alpen gleich acht Menschen tödlich verunglückt sein, darunter zwei Bergsteiger und ihr Führer im Mont-Blanc-Massiv sowie ein Bergsteiger an der Dreiherrenspitze, Südtirol, der an Unterkühlung starb, nachdem er sich verirrt hatte. Außerdem kamen bei Innsbruck eine Wandererin sowie unabhängig davon ein Wanderer ums Leben.

Besonders heikel: In den französischen Alpen sind auch zwei Base-Jumper verunglückt. Ein Australier hatte im Departement Haute-Savoie seinen Wingsuit offenbar falsch manövriert, ein 55-jähriger Franzose im Dep. Isère seinen Fallschirm vermutlich zu spät geöffnet.

Schon vergangenen Dienstag war am Mont Blanc eine Seilschaft von 5 Bergsteiger_innen plus Führer tödlich abgestürzt.

Das wird sicher wieder Fragen nach dem Absturz-Risiko und der Gefährdung anderer Nutzer_innen des Alpenraums durch Base-Jumper, wie sie etwa hier bereits thematisiert wurde, aufwerfen.

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s